Kategorie-Archiv: Archiv

Sommer – Gasshuku 2014

Das TAKEDA Dojo aus Auerbach im Vogtland war dieses Jahr vom 31. Juli
bis 03. August Gastgeber des Sommer – Gasshuku. Unter der Regie von Bundestrainer
Akio DSCI0142Nagai Shihan (8. Dan) und Yasuyuki Aragane Shihan (8. Dan) bot sich für jeden Teilnehmer eine gute Gelegenheit seine Technik weiter zu entwickeln. Neben dem Training bot der Lehrgang einem die Möglichkeit, viele alte Bekannte zu treffen und neue Bekanntschaften zu schließen.Nebenbei ließ sich das Trainingslager hervorragend mit einem Familienurlaub kombinieren. Viele interessante Sehenswürdigkeiten rund um das Trainingsgelände waren innerhalb kurzer Zeit gut zu erreichen. Man konnte zum Beispiel ab der Sporthalle einen der zahlreichen Wanderwege benutzen, um zu den beiden in 1,5 Km entfernten Natur-Badeseen zu gelangen. Etwa 12 Km entfernt war das Besucherbergwerk Grube Tannenberg. Der Fußweg durch die Grube verläuft zum Teil durch einen engen Stollen aus dem 16. Jahrhundert und führt an einen unterirdischen Wasserfall vorbei. Nach nur 9 Km Entfernung befand man sich in den Weiten des Weltalls. Die Deutsche Raumfahrtausstellung Morgenröte bot den Besuchern eine Fahrt zur Raumstation ISS, zudem konnte man hier viele Originalteile aus der Raumfahrt bewundern. Wer sich bei sonnigen Temperaturen mal abkühlen wollte, konnte hinabsteigen in die Drachenhöhle Syrau. Bei angenehmen 10 Grad konnte man in dieser Natursteinhöhle einen unterirdischen See bewundern und sich von der abschließenden Lasershow begeistern lassen. Wer Syrau nicht nur von unten erleben wollte, konnte nach diesem Höhlenabenteuer auf den nächsten Berg wandern und von der Windmühle Syrau aus diesen Ort überblicken.

Text von Frank Rottmann
… zu den Galerie
Drachenhöhle Syrau
Raumfahrt – Ausstellung Morgenröte
Ritterfest
Bergwerk u. Windmühlen
weitere Bilder Sommergasshuku 2014

Grill-Abend am 19.06.2014

Grillabend03
NUN HABEN WIR ES DOCH GESCHAFFT !
MIT EINIGEN MITGLIEDERN HABEN WIR EINEN
SCHÖNEN ABEND VERLEBT.
BESONDEREN DANK AN FRANK ROTTMANN UND ROMAN NASS,
DIE BEIM GRILLEN GEHOLFEN HABEN UND AN ALLE
„SALATSPENDER“
ANBEI EIN PAAR BILDER VON DEM GRILLABEND.
AUFGRUND DER SCHLECHTEN WETTERVERHÄLTNISSE
FAND DIE FAHRRADTOUR NICHT STATT.
ABER WIR HOLEN DIESE NOCH NACH.

Grillabend01 Grillabend02Grillabend07  Grillabend04  Grillabend06Grillabend05

 

13. SKIEF EUROPAMEISTERSCHAFT 2014 in Dresden

Vom 09. bis 11. Mai 2014 fand die Karate-Europameisterschaft mit über 600 Teilnehmern aus 23. europäischen Ländern in Dresden statt. Rund 2500 Zuschauer konnten der Karate-Elite in Einzel- und Mann­schafts­wett­bewerben in den Kategorien Kata und Kumite zuschauen. Die 13. SKIEF EUROPEAN CHAMPIONSHIP fand unter Leitung und Regie der japanischen Großmeister des SKIEF statt: Shiro Ansano Shihan 9. Dan (England), Masrua Miura Shihan 9. Dan (Italien), Akio Nagai Shihan 8. Dan (Deutschland) und Rikuta Koga Shihan 8. Dan (Schweiz). Eine besondere Ehre war der Besuch von Hirokazu KANAZAWA Soke 10. Dan, dem Surpreme Instructor, welcher einer der weltweit bekanntesten und angesehensten traditionellen Karate-Meister ist. Neben Kanazawa gehörten auch Manabu Murakami Sensei 7. Dan und Nobuaki Kanazawa Kancho 6. Dan zu den VIP-Gästen aus dem SKIF.

Der große Gewinner des Turniers war das Team aus Dänemark, welches sich acht Gold- und Silbermedaillen sowie drei bronzefarbene Trophäen erkämpfen konnte. Gefolgt wurden die Dänen von den Italienern und Ukrainern. Letztere verbreiteten trotz der Unruhen in ihrem Land eine tolle Stimmung und feuerten ihr Team unablässig an. Nähere Informationen zu Platzierungen, Ergebnissen und Presseberichten findet ihr unter: www.skid.de oder www.karate-em2014.com .

Auch unser Sensei Jean-Claude Carmagnole reiste am Freitag mit seiner Tochter an, um als Kampfrichter seinen Beitrag zur Europameisterschaft zu leisten. An zwei Tagen musste er am Pool 4 Entscheidungen in den Disziplinen Kata und Kumite (Senior Women 18-29 Jahre unter 60kg und über 60kg) treffen. Ihm fielen dabei besonders der Kampfgeist der ukrainischen Karatekas sowie die präzisen Techniken der rumänischen Gewinnerin auf. Insgesamt sah er die Europameisterschaft als sehr gelungen an, woran die tolle Organisation der Dojos aus Dresden und Pirna einen sehr großen Anteil hatte. Sie wandelten die EnergieVerbund Arena, in der normalerweise Bundesliga Eishockey stattfindet, zu einem rauschenden Karatefestplatz um. Vor allem der Sonntag war von einer mitreißenden Stimmung geprägt, die durch spannende Final- und Team-Wettkämpfe insbesondere der Disziplin Kumite hervorgerufen wurde. Das Finale im Team-Kumite zwischen Serbien und Dänemark kann als Highlight der Veranstaltung gesehen werden. Serbien überzeugte dabei als Gewinner mit hervorragenden Beintechniken, guten Zuki-Kombinationen sowie mit Schnelligkeit und besiegte Dänemark daraufhin in einem spannenden Kampf mit 3 : 2.

Die Siegerehrung am Sonntag rundete die gelungene Veranstaltung ab. Neben den Platzierungen wurden auch Sonderpreise für die erfolgreichsten Karatekas vergeben. Unter den wertvollen Preisen, die alle von Hirokazu Kanazawa Soke 10. Dan gesponsort wurden, befanden sich sowohl Samurai- Schwerter und Masken als auch handgemachte japanische Puppen. Des Weiteren gab es für jeden einzelnen der ca. 50 Kampfrichter einen Weißwein aus der Region mit dem Logo der Europameisterschaft. Im Anschluss an die Siegerehrung fand die große EM-Abschlussfeier statt, bei der alle Teilnehmer, Helfer und Angehörige die Gewinner feiern konnten. Aufgrund von beruflichen Verpflichtungen konnte unser Sensei leider nicht an der Feier teilnehmen und bedauert sehr, die heitere Stimmung der Karate-Elite verpasst zu haben und die Gelegenheit mit ein zwei Gewinnern zu sprechen. Trotzdem freut er sich, ein Teil dieses großen Ereignisses gewesen zu sein und sagt: „Domo Arigato Gozaimashita“!

 

Videos und Bilder zur EM findet ihr in unserer Galerie.

Galerie

Video-1 Video-2 Video-3 Video-4 Video-5
Video-6 Video-7 Video-8 Video-9 Video-10
Video-11 Video-12 Video-13 Video-14 Video-15 Video-16 Video-17

 

 

S.K.I.D. Bundeslehrgang am 22. u. 23. März 2014 in Greven

 

SKID-03-2014Anna Kriesten hat erfolgreich ihre Prüfung
zum 4. Kyu ( 2. Violett Gurt ) mit der Note A
bestanden, was sehr toll ist, da Anna neben
dem Karate-Sport noch sehr engagiert in der
CVJM-Arbeit tätig ist.
Herzliche Glückwünsche von der Karate-Abteilung der
Sportgemeinschaft Schweicheln ( Dojo Taiyo).

Sportler- und Sportlerinnenehrung Februar 2014 in der Aula

Sportler- und Sportlerinnenehrung am 28. Februar 2014 in der Aula
der Olof-Palme  Gesamtschule in Lippinghausen.

Im Bild vl: Marie u. Christina Dubielczek

Im Bild vl: Marie u. Christina Dubielczek

Marie Dubielczek wurde geehrt für ihren 1. Platz in Kata Disziplin auf dem Shotokan Karate International Deutschland Turnier vom 12.10.2013 in Dresden. Im Bild auch Christina Dubielczek (Mutter von Marie), die Marie begleitet hat. Unser Hauptverein , die Sport-Gemeinschaft Schweicheln e.V, und das Dojo Taiyo sind sehr stolz auf Marie’s Leistung und wünschen ihr, dass sie auch in 2014 wieder große Erfolge erzielen kann.

 

Karate-Lehrgang in Bad Oeynhausen am 08./09. Februar 2014

Bad_Oyenhausen022014

Shotokan Karate Mitglieder der SG Schweicheln haben teilgenommen
an diesem Karate-Lehrgang. Der Lehrgang war der erste Karate-Lehrgang
dieses Jahres zu dem man nicht so weit zu fahren musste, um zu
trainieren und Prüfungen abnehmen zu lassen. Imke, Merlin und Matthias
haben mit großem Erfolg ihre gelben Gürtel erhalten sowie auch
Leon u. Luke ihre orangenen Gürtel .
Prüfungen hat unser Großmeister Akio Nagai 8. Dan u. Bundesverdienstkreuzträger abgenommen. Gratulation zu allen tollen Leistungen.

38. Deutsche Meisterschaft u. Nachwuchsmeisterschaft des S.K.I.D, Dresden Samstag den 12.10.2013

 

v.L.: Leon Ueberrück, Paula Wiersbowsky, Marie Dubielczek, Jean-Claude Carmagnole, Dean O’ Hare und Fabienne Klempt

v.L.: Leon Ueberrück, Paula Wiersbowsky,
Marie Dubielczek, Jean-Claude Carmagnole,
Dean O‘ Hare und Fabienne Klempt

 

Eine wahre Nachwuchsmeisterin

Marie Dubielczek 1. Platz Kata

Marie Dubielczek 1. Platz Kata

Am vergangenen Wochenende nahmen
Marie Dubielczek 1. Platz Katafünf Karateka des Dojo Taiyo unter Leitung von Trainer Jean-Claude Carmagnole an der 38. Nachwuchs- & Deutschen Meisterschaftdes S.K.I.D (Shotokan Karate International Deutschland) in Dresden teil.

In 16 Kategorien kämpften rund
180 Teilnehmern aus dergesamten Bundesrepublik um die Platzierungen.

 

Das Nachwuchstalent des Schweichelner Sportvereins, Abteilung Karate, Marie Dubielczeck,kämpfte sich in der Kategorie M2 (Mädchen 12 -14 Jahre, 6. – 5. Kyu) gegen 23 andere Teilnehmerinnenin der Disziplin Kata auf den ersten Platz des Podestes. Im letzten Jahr belegteMarie bei ihrer erstenTeilnahme in der Kategorie M2 den Platz der Vize – Nachwuchsmeisterin. Dieses Jahr konnte sie somit an ihre bisherigen Leistungen anknüpfen und wurde für ihre Trainingsleistungen belohnt.

Ein besonderer Dank gilt wie immer den mitgereisten Eltern, welche die Karateka großartig motiviert und enorm zu deren Durchhaltevermögen beigetragen haben. Es war für alle mitgereisten Sportler und Eltern ein erfahrungsreiches Wochenende mit viel Spaß und sportlichem Erfolg

Training unter Großmeistern und erfolgreiche Prüfung beim Karate-Sommerlehrgang des SKID in Aalen

Auch dieses Jahr nahm die Karateabteilung der SG Schweicheln,
das Dojo Taiyo, am Sommerlehrgang des SKID teil.

(Hinten lks.) Maria Angeles Cobos ( Valladolid, Spanien), Lukas Rottmann, Jean-Claude Carmagnole, Nobuaki Kanazawa Sensei, Großmeister Akio Nagai, Susanne Peerenboom , Großmeister Yasuyuki Aragane, Mario Aguas Sensei (Chef Trainer Portugals) u. Dean O’Hare. (Vorne.lks.) Eugen Landgraf Sensei, Fernando Mendoza (Valladolid, Spanien) u. Antonio Ceferino Sensei (Ausrichter)

(Hinten lks.) Maria Angeles Cobos ( Valladolid, Spanien), Lukas Rottmann, Jean-Claude Carmagnole, Nobuaki Kanazawa Sensei, Großmeister Akio Nagai, Susanne Peerenboom , Großmeister Yasuyuki Aragane, Mario Aguas Sensei (Chef Trainer Portugals) u. Dean O’Hare. (Vorne.lks.) Eugen Landgraf Sensei, Fernando Mendoza (Valladolid, Spanien) u. Antonio Ceferino Sensei (Ausrichter)

Der Lehrgang fand vom 01. – 04.08. in Aalen (Baden – Württemberg) statt.
Ausrichter war das Tesshu Dojo Oberkochen.
Neben rund 200 deutschen Karatekas, waren auch Gäste aus der
Schweiz, Spanien, Portugal und Russland angereist.
Der Lehrgang wurde wie jedes Jahr durch Bundestrainer Akio Nagai Shihan (8.Dan) geleitet. Zur Unterstützung reiste zum dritten Male in Folge Gasttrainer Yasuyuki Aragane Shihan (8.Dan) aus Japan an, auch aus Japan reiste erstmals der älteste Sohn, Nobuaki Kanazawa Sensei (7.Dan) des Karate-Welttrainers des SKIF (Shotokan Karate International Federation) und ehemaligen Kumite Weltmeisters, Hirokazu Kanazawa Shihan (10.Dan), an.
Anders als in den Jahren zuvor wurde das diesjährige Training in 2 Gruppen (Ober- und Unterstufe) eingeteilt, die zu unterschiedlichen Zeiten trainierten. Am Donnerstag wurde das Training sowohl von Aragane Shihan als auch von Kanazawa Sensei geleitet.
Es wurden Grundschultechniken (Kihon) und Kombinationen trainiert, welche abschliessend im Partnerkampf angewandt wurden. Während der Trainingseinheit am Nachmittag unter Kanazawa Sensei wurde in beiden Gruppen die Ausführung von Kata (Kampfformen) erklärt und ausgeübt und anschließend als Selbstverteidigungstechniken im Zweikampf erprobt.
Das Freitagstraining war ebenfalls sehr grundschullastig aufgebaut und es wurden die Techniken vom Vortag in einigen freien Variationen erneut mit dem Partner gefestigt. Am Nachmittag wurde das Partnertraining dann zum zentralen Aspekt des Trainings unter Aragane Shihan.
Es wurden Gruppen zu jeweils 6 Personen gebildet, von denen einer in der Mitte stehend sich nacheinander gegen einige Angriffe verteidigen musste.
Am Samstagnachmittag stand dann für Dean O’Hare die Prüfung zum dritten Braungurt (1.Kyu) an. Diese bestand er mit Erfolg.
Die Prüfung wurde unterteilt in die drei Säulen (Kihon, Kata, Kumite) des Shotokan Karate. Geprüft wurde zuerst die Ausführung der Grundschultechniken (Kihon), anschließend wurde der Freikampf erprobt, bei dem nach vorgegebenen Techniken mehrfach angegriffen wird und eine freie Verteidigung gezeigt werden muss (Jiyu-Ippon Kumite). Als letzter Teil wurde die Ausführung der Kata Jion (jap. Liebe und Güte) überprüft.
Aus Sicht der Karateka war es ein gelungenes Training mit erfolgreicher Prüfung unter den Gasttrainern Aragane Shihan und Kanazawa Sensei.

Doch es war nicht nur ein Lehrgang, der sportlichen Erfolg brachte. Die Aalener Umgebung mit seinen schönen Ausflugszielen, wurde von den mitgereisten Familienangehörigen und Karateka besucht. Am Freitagvormittag wurde beispielsweise das Besucherbergwerk „Tiefer Stollen“ in dem die jahrhunderte alte Tradition der Erzgewinnung aus nächster Nähe dargeboten wurde, besichtigt.

gallery-rottmann

Impressionen zur Veranstaltung in Form einer Galerie
( bitte das Bild anklicken )

 

Karatelehrgang in Beelen

Auf dem Bild (v.l.): Niklas Feldmann, Dean O'Hare, Luke Beuthner, Leon Ueberrück, Akio Nagai Shihan

Auf dem Bild (v.l.): Niklas Feldmann, Dean O’Hare, Luke Beuthner, Leon Ueberrück, Akio Nagai Shihan

Das Dojo Hojo richtete am Wochenende des 11.05 und 12.05.2013 einen Karatelehrgang des S.K.I.D (Shotokan Karate International Deutschland) in der Axtbachturnhalle in Beelen aus.

Das Training wurde von Akio Nagai Shihan angeleitet (8.Dan, Bundestrainer des S.K.I.D).

Unter den Teilnehmern waren vier schweichelner Karateka des Dojo Taiyo, von denen drei erst im Februar ihre Prüfung zum Gelbgurt bestanden haben. Sie konnten ihre Leistung erneut unter Beweis stellen und von dem Training der Grundtechniken profitieren. Für die rund 70 weiteren Teilnehmer, die aus dem umliegenden Münsterland sowie Ostwestfalen-Lippe angereist kamen, lagen die Schwerpunkte des Lehrgangs klar bei der Ausfeilung ihrer Grundtechniken mit Fuß und Hand. Für die Oberstufe gab es am Samstagnachmittag und Sonntagmorgen einige Kumiteübungen (Partnerübungen), die ordentliche Beinarbeit verlangten und Kopfarbeit erforderten.

Ein Dank geht an die mitgereisten Eltern der Kinder, die die Teilnahme am Lehrgang ermöglichten und sie zu guten Leistungen motivierten. Ein weiterer Dank gilt Dean, der als Betreuer die Karatekas unseres Dojos unterstützte.

INFO: Derzeit läuft für Karate interessierte Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren sowie für Erwachsene ein unverbindlicher und kostenloser Schnupperkurs im Dojo Taiyo Schweicheln. Das Training findet immer dienstags von 18.30 Uhr bis 19.45 Uhr in der Sporthalle der Grundschule Schweicheln-Bermbeck statt. Es wird barfuß und in Sportkleidung trainiert.
Weitere Infos unter www.dojo-taiyo-schweicheln.de .